gerührt & geschüttelt / kellner unter sich / folge 2

was macht einen guten kellner aus?

darsteller: peer martiny, michael egger / drehort: restaurant cantamaggio – berlin mitte / kamera: stefan czimmek – ingmar bertram / idee & redaktion: gerald angerer / regie / produktion: ingmar bertram / media consors

Advertisements

11 Kommentare

Eingeordnet unter gerührt & geschüttelt

11 Antworten zu “gerührt & geschüttelt / kellner unter sich / folge 2

  1. Fein! Kneti und Plethi von Oslo bis Hawaii.

    (Aber das nächste Mal braucht ihr auch einen für den Ton. Zumindest solltet ihr das Mikro nicht auf den Tisch stellen, das erspart die Störgeräusche).

  2. Das mit dem Ton war mir auch schon aufgefallen, vilmoskörte. Gut, dass du noch einmal darauf hinweist. Bei einem Clip, das von der Sprache, vom Dialog lebt, sehr wichtig. Lokalreporter: Besseres Mikro und bessere Tonaufnahme!

  3. ihr habt recht, der grimmepreis für den besten ton wirds wahrscheinlich nicht werden, obwohl das mikro ein sennheiser von hoher qualität ist. die machart ist konzipierter internet-style, da steht schonmal was im bild rum, ruckelt und wackelt.. 🙂

  4. Piet

    „gerührt & geschüttelt“ … beiläufige und dennoch nicht oberflächliche Alltagspoesie.
    Wie heißt denn das Lied, das im Hintgergrund auf dem Klavier gespielt wird und wer spielt es?

  5. admin

    @piet – die melodie spielen wir selbst, sie hat noch keinen namen.. danke fuer das kompliment:-)

  6. entegut

    Also mir gefallen die beiden überaus gut. Störgeräusche? Wo gehobelt wird ….
    Ich tät mir wünschen, wenn sie etwas trinken, die Armen verdursten ja vor der vollen geproductplacement Flasche. Das schaut so aus, als wäre das Zeugs ungenießbar.
    Auch die Katze habe ich liebgewonnen, besonders wenn sie Richtung Wand winkt.

  7. admin

    mehr trinken? nach jedem satz ein achtl? koennt lustig werden :))

  8. Piet

    Nochmal ich … wenn ihr die Melodie selbst spielt, könntet ihr sie dann vielleicht als mp3-download auf eure Seite stellen? Klingt wirklich schön.

  9. admin

    @piet – bei allem verstaendis fuer die idee des herrschen & teilens, das ist dann doch zuviel des guten :))

  10. Ulla

    Der Ton wäre schon ok, wenn die beide die Hände ruhig halten könnten bzw. nicht immer wieder auf dem Tisch rumfuchtel.
    Sonst klasse gemacht, kenne selber das Metier und bin als Gast ein stiller Beobachter der Protagonisten (nicht dieser).

  11. @Ulla – gute kellner sitzen nicht einfach nur so da, sie sind immer in aktion :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s